Die Kraft des Lachens – Humor, Kreativität und Lebenswandel am Jahresanfang

 

Seminarnummer: 9001

Dieses Seminar ist eine Einladung, sich grundlos zu freuen und sich den Einfällen des Augenblicks lustvoll hinzugeben! Das können wir am besten, wenn wir die Haltung des Narren einnehmen. Ein Clown zu sein heißt, die Angst zu verlieren und den eigenen Schatten kennen und lieben zu lernen, den alten Schutzmantel in die Kraft des Lachens umzuwandeln. Unsere ureigene Komik kann erst dann zum Zuge kommen, wenn wir bereit sind, authentisch zu sein, uns auf unsere Gefühle, Intuition und das Spiel des Augenblicks einzulassen.

Wir werden in diesem Seminar die „Frische“ des neuen Jahres nutzen

  • um die körperliche, emotionale, stimmliche und sprachliche Authentizität im Ausdruck zu stärken
  • die Lust an Körperlichkeit und Sinnlichkeit zu entdecken 
  • persönliche Hindernisse liebevoll anzuschauen und darin die eigene Clownfigur zu finden und zu spielen
  • den „Sprung auf die Bühne“ zu wagen und sich auf das Spiel des Augenblicks einzulassen. Jetzt kann das neue Jahr kommen…
  • ... und vor allen Dingen den Humor zu stärken.

Anstatt sich viele Vorsätze zu machen, geht es hier darum, den Standpunkt zu ändern, von dem aus wir uns, unsere Beziehung zu anderen und zur Welt anschauen....

  • Das neue Jahr kann kommen…

Hinweise

  • Vorerfahrung ist nicht erforderlich, es ist alles schon da!
  • Bildungsurlaub
  • Das Seminar "Die Kraft des Lachens" findet wieder vom 1. – 5. Januar 2020 statt (Seminar 0001)

Informationen

Veranstaltungsort:

Odenwald-Institut der Karl Kübel Stiftung

Tromm 25, 69483 Wald-Michelbach

Seminargebühr:

  • 400,00 € pro Person

Leistungen:

  • zzgl. Ü/V: € 223 (EZ), € 175 (DZ)
  • Wir empfehlen eine Seminar-Versicherung.

Termine

Start:  30. April 2020 18:00 - 3. Mai 2020 13:00

 

Die Kraft des Lachens – Humor, Kreativität und Lebenswandel

 

TIPP Aus- und Weiterbildung

Eine Weiterbildung "Der Narr im alltag  oder der Nutzen, eine Null zu sein" mit David Gilmore, startet im April 2020 (Seminar 0918)